Nov 172014
 

Sie muss leicht zu verarbeiten sein und unebene Unter-gründe ausgleichen können – das sind die Anforderungen, die Handwerker an eine WDVS-Armierungsmasse stellen. Malermeister Claus Pabst aus Bad Camberg achtet auch darauf, dass die Oberflächenstabilität hoch ist und unter-schiedliche Putzstärken möglich sind. Zudem sollte die Armierung diffusionsoffen sein. Mit StoArmat Classic plus, dem zementfreien Armierputz für das Dämmsystem Sto¬Therm Classic, können außerdem dunkle Fassadenfarbtöne sicher realisiert werden.
Mehr…

Nov 122014
 

Ein Dübel für Polystyrol-Dämmungen von 10 bis 40 Zentimetern Dicke, schnell gesetzt und wärmebrückenfrei: Der „Sto-Ecotwist“ passt immer. Das spart Lagerplatz und vereinfacht die Baustellenlogistik, denn unabhängig vom Einsatzort reichen nun dieser Dübeltyp und ein einziges Setzwerkzeug im Gepäck. Der Dübel kommt in ein vorgebohrtes Loch (Bohrlochtiefe = Dämmstoffdicke + 75 mm) und wird mit einem konventionellen Sechskant-Bohrmaschinenaufsatz eingeschraubt.
Mehr…

Nov 062014
 

Stühlingen, 5. November 2014. Das Bundeskartellamt prüft derzeit im Rahmen eines branchenweiten Ermittlungsverfahrens, ob die Produzenten von EPS-Dämmstoffen in der Vergangenheit, d.h. seit 1998, gegenüber ihren Abnehmern kartellrechtswidrige Preisabsprachen getroffen haben.
Mehr…

Nov 032014
 

Platz 1 bei den Wahlen zu den „Architects’ Darling Awards 2014“: Der Gold-Rang in der Kategorie Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) ging an den Baden-Württemberger Fassadenspezialisten Sto. „Dieser Preis freut uns besonders, denn er zeigt, dass die Produkte und Dienstleistungen, die wir rund um das Thema ‚Energieeffizienz’ zusammen mit und für Architekten entwickeln, gut ankommen“, meint Rolf Wohllaib, Leiter des deutschen Marketings bei Sto.
Mehr…

Okt 302014
 

Mit Vierfach-Verglasung und 80-Millimeter-Dämmkern baut Teckentrup sein Angebot an hoch wärmedämmenden Industrie-Sectionaltoren weiter aus. Zur BAU (Halle B3, Stand 321) stellt der Bauelemente-Hersteller mit den Typen „SL 80“ und „SLW 80“ seine zwei neuen Tortypen vor, die durch den hohen Glasanteil den Blick in und aus der Halle erlauben, Tageslicht nach innen lassen und mit dem neuen Gesamtaufbau die Wärme im Innenraum halten.
Mehr…