Sichere (Messe-)Fahrt

Wer auffallen will, muss auffällig sein. Das bestätigte der neue Messestand des Steigtechnikherstellers euroline (Bad Pyrmont) auf der InnoTrans in Berlin. Eigens für die Messe wurde die Bugmaske eines Schienenfahrzeugs installiert, an der das Unternehmen seine voll ausgestattete Kassettenbühne direkt „im Einsatz“ zeigte. Zahlreiche Besucher überzeugten sich vom Spaltmass „Null“, das Arbeiten ohne Abstand zum Fahrzeug zulässt – egal ob an Bus, LKW, Bahn oder Flugzeug – und waren begeistert von der neuen, manuell-hydraulischen Höhenverstellung.

Digitales Gerüst erneuert

Der Steigtechnik-Spezialist euroline hat seine Internetseite modernisiert. Auf der neuen Website www.euroline-leitern.de finden die Besucher übersichtlich und strukturiert Informationen zu allen Produkten aus dem breiten Sortiment des Bad Pyrmonter Unternehmens.

Sicherer Stand bei voller Flexibilität

Die stabilen Falt- und Fahrgerüste von euroline (Bad Pyrmont) lassen sich flexibel erweitern und ohne Werkzeuge aufbauen. Das im Baukastensystem konzipierte Produktsortiment an klapp- und rollbaren Gerüsten umfasst unter anderem Modelle mit verschiebbaren Fahrbalken, die den Ab- und Wiederaufbau bei Abstandsveränderungen ersparen. Auch Arbeiten in großen Höhen sind dank verschiedener Gerüsttypen kein Problem.

Effizienz gekoppelt mit Sicherheit

In Wittenberge (Brandenburg) lässt die Deutsche Bahn ihre Doppelstockwagen warten und instandhalten. Damit die Techniker dabei bequem und sicher arbeiten können, entwickelte euroline eine auf die Fahrzeuge abgestimmte Sonderlösung. Seit 2015 sorgen zwölf Bühnen mit Höhenverstellung und seitlichem Podestausschub mit Anfahrschutz und Spaltmaß „Null“ für ideale Arbeitsbedingungen.

Sicher anlehnen

Für mehr Sicherheit bei Arbeiten in der Höhe, zum Beispiel an Fassaden, muss ein entsprechend verteilter Anlagedruck zur Schonung des Untergrundes gegeben sein. Hierfür hat der Bad Pyrmonter Steigtechnik-Spezialist „euroline“ sein Sortiment gezielt erweitert.

Ergonomie auf der ganzen (Roll-)Linie

Vielseitig, sicher, kompakt und nun auch ohne größeren Kraftaufwand zu versetzen: Die bewährte Alu-Vario-Klappleiter gibt es jetzt mit Rollen. Der Steigtechnik-Spezialist euroline hat abnehmbare Radsätze entwickelt, die selbst auf unebenen und verschmutzten Böden leichtes Versetzen ermöglichen – das belastende Tragen entfällt. Alle Produkte der neuen „Roll-Line“ berücksichtigen die besonderen ergonomischen Anforderungen an Steigtechnik.

Rollen statt Tragen – Ergonomie auf der Baustelle

Rollbare Leitern reduzieren die körperliche Belastung durch schweres Tragen. Die Gefahr von Rücken- und Gelenkbeschwerden sinkt, ebenso die Zahl krankheitsbedingter Fehltage. Sie sind darum nicht nur komfortabel und schützen die Gesundheit, sondern sind auch besonders wirtschaftlich.

Neue Aluminium-Leitern: Sehr stabil, sicher und komfortabel

In das Basis-Leiternprogramm Work-Line von euroline (Bad Pyrmont) wurden jetzt vier neue Aluminium-Leitern aufgenommen: Vario-Klappleiter, Sprossenstehleiter, Stufenstehleiter und Stufenstehleiter mit Sicherheitsbrücke. Bisher waren sie nur im Profi-Segment (Premium-Line) des Steigtechnik-Spezialisten erhältlich.

90 Jahre Entwicklungsarbeit für sichere Arbeit in der Höhe

Als Friedrich Schlichte Senior das Unternehmen euroline vor 90 Jahren in Bad Pyrmont gründete, produzierte er Holzleitern für Maler und verkaufte sie an regionale Ab-nehmer. Inzwischen ist der Betrieb zu einem mittelständi-schen Unternehmen mit 65 Mitarbeitern herangewachsen, das in der dritten Generation familiengeführt wird – seit 2011 durch den Enkel des Gründers, Florian Schlichte. Das Standard-Produktangebot ist heute breit aufgestellt und umfasst ein komplettes Steigtechnik-Sortiment wie Holz- und Aluminiumleitern, Fahrgerüste, Überstiege und War-tungsbühnen.

„Anschmiegsame“ Kassettenbühne

Um Zugwartungen sicher, komfortabel und wirtschaftlich durchzuführen, setzt die Bahn-Branche auf Steigtechnik-Sonderkonstruktionen. Euroline präsentierte auf der Innotrans in Berlin eine neuartige Kassettenbühne, die sich passgenau an die Frontseite unterschiedlicher Triebwagen „anschmiegt“. Die Kassetten fahren mit „Spaltmaß null“ millimetergenau an die Fahrzeughülle heran, damit zum Beispiel kein Werkzeug durch Lücken fallen kann. Zudem wird die Fahrzeughülle geschützt. Die Kassetten werden nach dem Heranfahren automatisch gesperrt und lassen sich erst nach manueller Entsicherung wieder einschieben. So wird verhindert, dass bei den Arbeiten versehentlich Kassetten zurückgeschoben werden und eine Stolperfalle entsteht.

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services