Die Natur als Vorbild

Südwest: bionische Farben für alle Untergründe

Forscher lassen sich gern von der Hightech-Schmiede „Mutter Natur“ inspirieren. Die Wissenschaftsdisziplin Bionik, die Prinzipien der Natur in unsere Lebenswelt über­trägt, hat so schon viele Innovationen geschaffen, vom Saugnapf bis zum Klett-Verschluss. Südwest Lacke + Farben aus Böhl-Iggelheim hat bionische, besonders leistungsfähige Farben entwickelt: Schon seit mehr als 20 Jahren bewährt sich Lotusan, die jüngste Entwicklung ist der hochwertige Holzschutz Drytec HolzProtect. Den Schutz nach dem Vorbild der Natur gibt es nun für jeden Untergrund.

Die Natur als Vorbild: Wie perfekter Oberflächenschutz funktio­niert, zeigen uns Flora und Fauna. Mit der Entschlüsselung des Lotuseffekts in den 1990er Jahren begann die Wissenschaft, verstärkt natürliche Wirkprinzipien für die Technik zu nutzen. Seitdem hat die Bionik erstaunliche Baustoffe hervorgebracht. Die erste bionische Farbe – Lotusan, bereits seit mehr als zwanzig Jahren im Portfolio von Südwest – nutzt dabei eben das erwähnte Lotusblatt-Prinzip: Auf der Oberfläche haften Wassertropfen nicht an, auch Schmutzpartikel liegen nur lose auf. Regen perlt einfach ab und nimmt die Schmutzpartikel mit – die Fassade ist sofort wieder trocken, sauber und behält ihre gepflegte Optik.

Hightech aus der Natur: Trockene Fassaden in Rekordzeit

Mittlerweile hat Südwest das Feld der bionischen Beschichtun­gen erweitert und mit Drytec eine nahezu universell einsetzbare Fassadenfarbe entwickelt. Sie funktioniert auf Putz und Mauer­werk ebenso wie auf Beton- und Metallfassaden und mehr. Bei dieser Farbe stand die genoppte, mikrostrukturierte Panzerober­fläche des Nebeltrinkerkäfers Pate. Wasser in Form von Nebel oder Tau kondensiert, das flüssige Wasser auf der Oberfläche fließt ebenso wie Regen rasant ab. Dafür sorgt die Kombination von hydrophoben und hydrophilen Teilflächen. Fassaden sind so im Handumdrehen trocken, also vor der Feuchte geschützt und bieten somit keinen guten Nährboden für Algenbefall.

Um auch bewittertes Holz optimal zu schützen, gibt es eine auf diesen organischen Baustoff optimierte Version, Drytec HolzProtect. Sie schützt Fassaden mit Filmkonservierern zusätz­lich vor Algen- und Pilzbewuchs. Zusätzlich sorgt die „Sun-Block-Technologie“ dafür, dass UV-Strahlen kaum Schäden verur­sachen und die Farbe ihre hohe Farbtonstabilität behält.

Bionische Produkte schaffen also perfekten Fassadenschutz auf allen Untergründen mit hocheffizientem Feuchteschutz: Wasser bleibt nicht auf der Beschichtung und dringt auch nicht in das dahinterliegende Tragwerk ein – und wo keine Feuchtig­keit ist, fehlt Algen und Pilzen jede Lebensgrundlage.

 


 

Bionik: Lernen von der Natur

Die Bionik ist eine Wissenschaftsdisziplin, deren Ziel es ist, biologische Phänomene zu verstehen und in technische Anwendungen zu übertragen. Einige Erkenntnisse dieser Disziplin sind längst in unserem Alltag zu finden, beispielsweise der Klettverschluss. Seit über 20 Jahren entwickelt Südwest bionische Fassadenfarben, die sich durch ihre langanhaltende Wirkung und ihre praktische Anwendung auszeichnen.

 


 

Ein Regenschauer, alles sauber: Auf dem Lotusblatt perlt Wasser einfach ab und nimmt Schmutzpartikel gleich mit. Diese Prinzip gibt es mit der Fassadenfarbe Lotusan auch für Außenwände. Ein Regenschauer, alles sauber: Auf dem Lotusblatt perlt Wasser einfach ab und nimmt Schmutz­partikel gleich mit. Dieses Prinzip gibt es mit der Fassadenfarbe Lotusan auch für Außenwände.

Bild: iStock

 

Trockene Fassaden in Rekordzeit: Bei Nässe fließt Wasser sofort an der Fassade ab, sogar Nebel und Tau. Mit der bionischen Farbe Drytec ist die Fassade sofort wieder trocken.

Bild: Südwest

 


 

Rückfragen beantwortet gern:

pr nord. neue kommunikation.
Jan Birkenfeld
Tel.: 0531 / 70 101 – 0 / Fax: – 50
E-Mail: j.birkenfeld@pr-nord.de

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten