Gehobene Stille

Erweiterungsbau von Allmann Sattler Wappner: Öschberghof mit exzellenter Optik und Akustik

Pures Wohlbefinden – das bietet das Tagungs- und Golf­hotel Öschberghof bei Donaueschingen. Mit dem Erwei­terungsbau (Architekten: Allmann Sattler Wappner), der auch mit seiner hochwertigen Akustik (mit StoSilent-Systemen) überzeugt, steht den Gästen jetzt zusätzlicher Raum zur Verfügung, um die Atmosphäre der Anlage zu genießen.

Im Westen der Schwarzwald, im Süden der Bodensee, vor der Tür drei Golfplätze: Das Tagungs- und Golfhotel Öschberghof bei Donaueschingen begeistert mit exklusiver Lage. Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel verbindet Business und Entspannung. Jetzt wurde das Hotel bei laufendem Betrieb erweitert – um eine neue Lobby, moderne Tagungsgelegenheiten, zusätzliche Räume und ein 5.000 Quadratmeter großes Spa. Der Bauherr legte hohen Wert auf optimale Akustik. Den überzeugendsten Entwurf reichte das Architekturbüro Allmann Sattler Wappner (München) ein, das in einem Gutachterverfahren den ersten Platz belegte.

 

Akustik – mitgedacht

Die akustische Lösung lag in der Kombination zweier StoSilent- Systeme. Überwiegend kam das abgehängte System „StoSilent Distance A2“ zum Einsatz. Wo die Aufbauhöhe an den Decken baulich beschränkt ist, wählten die Planer mit StoSilent Direct hingegen ein System, das ohne Unterkonstruktion direkt verbaut wird. Dabei kommt die Akustikplatte (StoSilent Board MW 100, eine beschichtete Mineralwolleplatte) direkt auf die Rohdecke. Für das fugenlose Erscheinungsbild wurde sie mit StoSilent Filler verspachtelt, als Schlussbeschichtung dient ein silikatischer Spritzputz (StoSilent Decor M) mit feiner Körnung und der akustisch notwendigen Porosität.

 

Einheitliche Oberflächen

Der neue große Festsaal, die Konferenzräume, Flure, Bar und Lounge sowie der weitläufige Wellness-Bereich erhielten ebenfalls akustisch wirksame Decken. Dank der identischen Schlussbeschichtung ergibt sich ein einheitliches Deckenbild – trotz der unterschiedlichen Systemaufbauten. So lässt sich die direkt montierte Decke optisch nicht von dem per Metall-Unterkonstruktion abgehängten System StoSilent Distance A2 unterscheiden. Unter der Schlussbeschichtung befindet sich hier eine 25 Millimeter starke Trägerplatte aus leichtem Bläh­glasgranulat (StoSilent Board 110), die fugenlose Applikationen bis 200 Quadratmeter erlaubt. Beide Systeme entsprechen der Brandklasse A2-s1, d0.

 

Nachhall minimal

In abgehängte Systeme lassen sich ideal verschiedene Funktionalitäten integrieren – was die Planer weitsichtig nutzten: Zuluft-Elemente, Lichtquellen und Stromschienen, Beamer-Halterungen, Lautsprecher sowie die unverzichtbaren Fluchtwege-Anzeigen sind elegant eingebaut, die Decke wirkt optisch einheitlich und zurückhaltend. Das Ziel, eine ruhige Atmosphäre ohne wahrnehmbaren Nachhall zu schaffen, wurde vorbildlich erreicht. StoSilent Distance A2 ist mit einem Schallabsorptionsgrad von 0,8 bewertet (nach EN 11654), Messungen in der Ruhezone des Spa erbrachten sogar eine Nachhallzeit von 0,4 Sekunden.

 


 

Bautafel

Bauherr: Der Öschberghof, Donaueschingen

Standort: Golfplatz 1, 78166 Donaueschingen

Architekt: Allmann Sattler Wappner, München

Handwerker: Hauch GmbH, Villingen Schwenningen; Sauter GmbH Putz & Farbe, Singen

Decken:

Abgehängtes, nichtbrennbares Akustiksystem (StoSilent Distance A2) mit StoSilent Board 110;

Geklebtes, nichtbrennbares Akustiksystem (StoSilent Direct) mit StoSilent Board MW 100

Konservierungsmittelfreie poröse Silikat Akustikbeschichtung (StoSilent Decor M)

 


 

Dank Schallabsorption ist es in den Konferenzräumen nun ein Leichtes, ganz Ohr zu sein.

Foto: Martin Baitinger / Sto SE & Co. KGaA

 

Mit einer Nachhallzeit von 0,4 Sekunden herrscht im Ruhebereich angenehme Stille.

Foto: Martin Baitinger / Sto SE & Co. KGaA

 

Die fugenlose Akustiklösung von Sto sorgt auch über dem Schwimmbecken für ein homogenes Deckenbild.

Foto: Martin Baitinger / Sto SE & Co. KGaA

 

Mit eingeschränkter Deckenhöhe war die Lobby eine besondere Herausforderung. Nun erstrahlt sie in neuem Glanz.

Foto: Martin Baitinger / Sto SE & Co. KGaA

 

Funktional und ansehnlich: Technische Bauteile, sauber integriert in die abgehängte Decke.

Foto: Martin Baitinger / Sto SE & Co. KGaA

 

Im Restaurantbereich wurde der Nachhall deutlich reduziert. So genießen die Gäste das Dinner in angenehmer Ruhe.

Foto: Martin Baitinger / Sto SE & Co. KGaA

 


 

Rückfragen beantwortet gern:

pr nord. neue kommunikation.
Jan Birkenfeld
Tel.: 0531 / 70 101 – 0 / Fax: – 50
E-Mail: j.birkenfeld@pr-nord.de

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten