Innovative Produkte mit funktionaler Transparenz

Sedak-BAU-Neuheiten: Kantenschutz aus Glas, gläserner Abstandshalter für Isoliergläser

Auf der BAU zeigte sedak gleich doppelt, was eine klare Kante im Glasbau ist: Zum einen mit dem gläsernen Schlag- und Kantenschutz „sedak clear-edge“ für Brüstungen, Handläufe und als Abschluss für konstruktive Glasbauteile, zum anderen mit einem Ganzglas-Abstandhalter für Isolierglas – „sedak isopure“. Beide Innovationen erweitern als funktionale, maßgeschneiderte Detail-Lösung den Transparenzgrad, insbesondere bei Ganzglas-Konstruktionen.

Mit „sedak clear-edge“ entwickelte der Glasveredler aus Gersthofen einen transparenten, ästhetischen Abschluss für offene Glaskanten, beispielsweise für Glasbrüstungen oder Handläufe. Diese spezielle Glasleiste wird auf die Kante laminiert und schließt sie sauber ab – schon bei dünnen Laminaten aus zwei Scheiben. Mit hochpolierten Seiten und einem absolut planen Abschluss aus Glas setzt „sedak clear-edge“ funktional und ästhetisch Akzente. Die offene Kante des Glasverbunds ist vor Witterungseinflüssen geschützt, das auflaminierte Glas wirkt als Schlagschutz und ermöglicht somit Zweifach-Laminate, wo bislang gemäß Bauvorschriften Dreifach-Laminate eingesetzt werden mussten.

Sie sehen Glas, Glas und Glas

Mit „sedak isopure“, dem neuen Abstandshalter aus Glas, wirken Fassaden aus Isolierglas noch transparenter. Durch den Abstandshalter, der an zwei Seiten der Scheibe eingesetzt wird, werden die Stoßfugen zwischen jeweils bis zu 3,51 x 20 Meter großen Isoliergläsern optisch aufgelöst. Im Ergebnis entstehen so hochtransparente Glasfassaden mit zeitgemäßen energetischen Standards. „Glasfassaden mit sedak isopure sind unterbrechungsfrei transparent. Selbst die Fugen sind durchsichtig. Es ist uns also gelungen – wie schon mit unseren Glasfins – bislang opake Elemente optisch aufzulösen. Die Transparenz steigt weiter, der Grad der Homogenität wird maximal“, erklärt sedak-Geschäftsführer Bernhard Veh mit Blick auf die transparente Anschlussfuge zwischen zwei Scheiben.

Umlagerte Exponate

Das Messe-Fazit fällt bei sedak somit sehr positiv aus. Das liegt auch an der hohen Resonanz beim Publikum. Veh: „Unser Stand war durchgehend stark besucht. Besonders gefreut hat uns, dass auch vier Architekten-Führungen Halt bei sedak gemacht haben – bei mehr als 2.000 Ausstellern fühlen wir uns da besonders geehrt“. Unter anderem führte die international renommierte Tageslichtexpertin Ulrike Brandi eine Gruppe Planer an den sedak-Stand in Halle C3.

 


 

Ein Spacer aus Glas: Mit „sedak isopure“ entstehen
Isoliergläser, die Transparenz bis zur Fuge bieten.

Foto: sedak GmbH & Co. KG

 

Mit „sedak clear-edge“ werden auch dünne Laminate
auf der offenen Kante wirkungsvoll und transparent geschützt.

Foto: sedak GmbH & Co. KG

 

sedak zeigte auf der BAU in München
innovative Produkte mit funktionaler Transparenz.

Foto: sedak GmbH & Co. KG

 

sedak zeigte auf der BAU in München
innovative Produkte mit funktionaler Transparenz.

Foto: sedak GmbH & Co. KG

 


 

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar

Rückfragen beantworten gern

sedak GmbH & Co. KG
Tatjana Vinkovic
Tel.: +49(0)821/2494-823
Fax: +49(0)821/2494-777
E-Mail: tatjana.vinkovic@sedak.com
pr nord. neue kommunikation.
Daniel Beutler
Tel.: +49(0)531/70101-31
Fax: +49(0)531/70101-50
E-Mail: d.beutler@pr-nord.de

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an:

pr nord. neue kommunikation. Braunschweig

 


 

Leading glass

Der Glasveredler sedak (Gersthofen), gegründet 2007, hat sich mit mittlerweile 170 Mitarbeitern zum weltweiten Technologie- und Innovationsführer für großformatige Isolier- und Sicherheitsgläser entwickelt. Nach zehnjähriger Erfahrung in der Produktion von Scheiben in Übergrößen und dem kontinuierlichen Ausbau der Automatisierung, gilt sedak als wegweisender Spezialist in diesem know-how-intensiven Segment. Die Scheiben reichen bis 3,51 x 20 Meter – bearbeitet, vorgespannt, laminiert, bedruckt, beschichtet und laminationsgebogen. Kernkompetenzen sind Glaslamination, Kantenbearbeitung und das Spezialwissen bei der Produktion von Glasbauteilen mit zusätzlichen funktionalen und dekorativen Elementen. Die Fertigung ist auf die extremen Glasgrößen und -gewichte optimiert, sämtliche Veredelungsschritte erfolgen inhouse und hochautomatisiert. Als Full-Supplier für Gläser bis 20 Meter versteht sich sedak als Partner für Architekten, Planer und Fassadenbauer. Herausragende Referenzen sind u. a. das Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel, die medizinische Fakultät in Montpellier, der Torre Europa in Madrid, der Brookfield Place New York, die UNO Genf, der Apple Park in Cupertino, der Apple-Cube New York, die Experimenta in Heilbronn sowie zahlreiche eindrucksvolle Premium-Flagship-Stores weltweit.

 


 

Anwendungsgebiete

 

  • Glasfassaden
  • Glasdächer
  • Glastreppen
  • Glasbrüstungen
  • Schiffsbau
  • Sicherheitsverglasungen
  • Ganzglaskonstruktionen
  • Innenarchitektur
  • Sonderanfertigung