Mit Herz für die Branche

Sto auf der FAF 2019 – Halle 7 / Stand 303

Arbeitszeit sparende Produkte und Systeme, neue digitale Lösungen, Bionik im Fokus und die Förderung des Nachwuchses am Bau: Sto präsentiert auf der FAF 2019 nicht nur Dämmsysteme, Farben und Putze, sondern zeigt ganzheitlich sein Selbstverständnis als Partner des Handwerks. „Wir hören auf den Puls der Branche und gestalten die Zukunft der Ausbauhandwerke mit – nachhaltig, qualitativ und digital. Deshalb haben wir 2019 als Messemotto ‚Ein Herz. Eine Branche. Ein Treffpunkt‘ gewählt“, erklärt Sto-Marketingchef Rolf Wohllaib.

Die Sto-Philosophie spiegelt sich auch im Portfolio des Baustoff-Spezialisten: Moderne, nachhaltige Farben und Beschichtungen, die dank ihrer bionischen Prinzipien einzigartige Fassaden ganz ohne biozide Filmschutzmittel ermöglichen, ein natürliches Innenraumprogramm auf Basis von Kalk und Silikat sowie ein sehr breit angelegtes Sortiment für die Fassadendämmung, das mit den acht StoTherm-Systemen für jede Anforderung eine maßgeschneiderte Lösung bietet. Doch im Mittelpunkt steht für Sto auf der FAF der Dialog. Rolf Wohllaib: „Die Digitalisierung hilft uns beispielsweise, Prozesse zu verschlanken und effizienter zu arbeiten. Das ersetzt jedoch nicht das Miteinander.“ Welche Lösungen Sto in diesem Sinne für die Zukunft bereit hält, wollen die Fachberater gerne im Gespräch vorstellen und freuen sich auf die Fragen der Handwerks-Profis.

Viel Raum bekommt auch die Nachwuchsförderung auf dem Messe-Stand in Halle 7. „Seit mehr als 10 Jahren fördert die gemeinnützige Sto-Stiftung den handwerklichen Nachwuchs – und das führen wir auch konsequent fort“, bekräftigt Rolf Wohllaib. „Der Nachwuchs ist schließlich die Zukunft unserer Branche.“

 


 

400 Quadratmeter Fläche für den Dialog mit dem Fachhandwerk:
Sto freut sich auf die FAF. Halle 7, Stand 303.
Bild: Sto SE & Co. KGaA

 

20 Jahre Bionik am Bau: Eine Erfolgsstory feiert Geburtstag.
Bild: Sto SE & Co. KGaA

 


 

Rückfragen beantwortet gern:

pr nord. neue kommunikation.
Jan Birkenfeld
Tel.: 0531 / 70 101 – 0 / Fax: – 50
E-Mail: j.birkenfeld@pr-nord.de

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten