Sakrale Akustik

Akustische Sanierung Kirche St. Michael, Waldaschaff

Heue ist eine Kirchenerweiterung selten, in den 1970er-Jahren war dies noch häufiger ein Thema. Zum Beispiel in Waldaschaff bei Aschaffenburg: Seit 1972 ergänzt hier ein Anbau die katholische Kirche St. Michael. Ungewöhnlich ist, dass der Neubau direkt an den dreischiffigen, neoromanischen Sakralbau aus dem Jahre 1893 anschließt und seither den Altarbereich bildet. Nun erfolgte in nur sechs Monaten eine Komplettsanierung, die Beleuchtung, Elektroinstallation, Heizung, Bodenbeläge und Möblierung umfasst – und die Decke: Da sich das Vlies zwischen Decken-Holzverbretterung und Mineralfaser-Sparrendämmung langsam auflöste, hätten Fasern den Innenraum kontaminieren können. Also wurde der Altarbereich luftdicht eingehaust, um die problematischen KMF-Fasern zu entfernen. Nach Reinigung und Freimessung folgte der Einbau von Wärmedämmung, Dampfsperre und neuer Akustikdecke, die für die notwendige Verständlichkeit sorgt. Die Planer wählten dafür StoSilent Distance A2, ein nicht brennbares System mit dem StoSilent Board 110 aus Blähglasgranulat und der feinkörnigen Deckbeschichtung StoSilent Decor M. Die Metallunterkonstruktion sitzt direkt auf dem hölzernen Dachstuhl – dessen abgetreppte Bauweise ermöglicht es, die Bewegungsfugen nicht sichtbar zu integrieren. So erscheint die neue Decke als homogene, weiße Fläche – genau so, wie es die Baubeteiligten wollten. „Das war ein wesentlicher Faktor, der für dieses System sprach“, erklärt Kurt Baier von den B3 Architekten aus Aschaffenburg.

Im alten Kirchenschiff hingegen bleibt es bei den schallharten Flächen: Die lange Nachhallzeit unterstützt so weiterhin die akustische Wirkung der Orgel.

 


 

Bautafel

Objekt: Sanierung Katholische Kirche St. Michael, Waldaschaff
Bauherr: Bischöfliches Ordinariat, Würzburg
Architekten: B3 Architekten, Aschaffenburg
Deckensystem: Abgehängtes, nicht brennbares Akustiksystem
aus Blähglasgranulatplatten (StoSilent Distance A2)
Verarbeiter: Senad Hamzic Trockenbau & Bausanierung, Offenbach am Main

 


 

1972 erhielt die neoromanische Kirche St. Michael
im unterfränkischen Waldaschaff einen Anbau, der
direkt an das Kirchenschiff anschließt und fortan
den Altarraum beherbergt.
Bild: Sto SE & Co.KGaA

 

Die Holzdecke im Anbau wich einer modernen Akustikdecke.
Basis für die fugenlose Decke ist das System StoSilent Distance A2.
Die Oberfläche besteht aus der feinkörnigen Deckbeschichtung
StoSilent Decor M, die notwendigen Bewegungsfugen der Boards
aus Blähglasgranulat befinden sich nicht sichtbar in den Treppungen.
Bild: Sto SE & Co.KGaA

 


 

Rückfragen beantwortet gern:

pr nord. neue kommunikation.
Jan Birkenfeld
Tel.: 0531 / 70 101 – 0 / Fax: – 50
E-Mail: j.birkenfeld@pr-nord.de

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten