Dez 032012
 

Die Meldung steht für Sie auch als Textdokument zum Download bereit.


EControl-Glas auf der BAU 2013: Halle C2/504

Mehr Tageslicht mit ECONTROL 55/12

Dimmbares Glas: internationale Nachfrage nach besonderen Verglasungs-Lösungen steigt

Gutes noch besser: Auf der BAU 2013 in München präsentiert EControl-Glas (Plauen) die neue Generation ihres dimmbaren Sonnenschutzglases: ECONTROL 55/12. Die Tageslichttransmission im hell geschalteten Zustand wurde auf 55 Prozent erhöht. „Wir erreichen so noch natürlichere Lichtverhältnisse. Durch das erweiterte Spektrum wird das Glas für immer mehr architektonische Bereiche anwendbar“, erklärt EControl-Vertriebsleiter Manfred Dittmar.

Sonnenschutzglas für die moderne Architektur gibt es heute mit allen denkbaren strahlungstechnischen Werten. Immer häufiger werden jedoch variable Lösungen nachgefragt, die den Sonnenschutz und die Tageslichttransmission der Verglasung an individuelle Bedürfnisse anpassen. Das dimmbare Sonnenschutzglas aus der Innovationsschmiede der Plauener Glasspezialisten ist so eine Lösung − und eine besonders erfolgreiche noch dazu. Tageslichttransmission und g-Wert lassen sich per Knopfdruck oder moderner Touch-Panel-Steuerung individuell einstellen. Das macht sogar einen mechanischen Sonnenschutz im Außenbereich überflüssig.

Als Zweifach-Isolierglas ist die Lichtdurchlässigkeit (Tv) von ECONTROL 55/12 zwischen 15 und 55 Prozent individuell einstellbar. Der Gesamtenergiedurchlass (g-Wert) ist zwischen 12 und 40 Prozent justierbar. Bei vollständig eingefärbtem Glas gelangen also nur rund zehn Prozent der wärmenden Sonnenstrahlen in den Raum. Im Dreifach-Aufbau sind sogar g-Werte von 9 bis 33 Prozent erreichbar. Die außergewöhnlichen Sonnenschutzwerte auf der stärksten Dimmstufe prädestinieren das Glas selbst für großflächige Fassaden in subtropischen Lagen mit langen, extremen Hitzeperioden.

Steuerungsautomatik für mehr Komfort

Neben der Sonnenschutzverglasung entwickelt EControl auch ihre Steuerung stetig weiter: Mit der Steuerungsautomatik „EC Comfort“ ist das automatische Dimmen der Verglasung über im Außenbereich angebrachte Sensoren möglich. Ändern sich die Witterungsverhältnisse (z.B. Temperatur oder Bewölkung), dimmt „EC Comfort“ das Glas selbstständig oder hellt es auf. Da der Einfärbungsprozess über 15 Minuten gleichmäßig verläuft, wird er vom Raumnutzer kaum wahrgenommen. Über die manuelle Steuerung können per Knopfdruck bis zu 30 Scheiben gleichzeitig geschaltet werden, bei der Touch-Panel-Steuerung „EC Comfort“ ist der Anzahl der gesteuerten Gläser keine Grenze gesetzt. Über Einbindung des Panels in die Gebäudeleittechnik lassen sich so nicht nur einzelne Scheiben, sondern auch ganze Glasfassaden komfortabel einstellen. „Besonders interessant ist die Automatik deshalb für großflächige Fassaden von Bürogebäuden, weil hier konstant ideale Temperaturen gefordert sind und trotzdem so viel Tageslicht wie möglich hereinkommen soll“, erläutert Dittmar.

Besucher der BAU 2013 können sich über die smarte Sonnenschutztechnologie von EControl-Glas in der Halle C2 am Stand 504 informieren.

Weitere Informationen unter www.econtrol-glas.de oder www.facebook.com/econtrol.glas.

 


ECONTROL 55/12 dimmbares Sonnenschutzglas bietet eine erhöhte Tageslichttransmission.

Bild: EControl-Glas

Bild
downloaden (300dpi)


Presseinformation, Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an:

pr nord. neue kommunikation. Braunschweig

Rückfragen beantworten gern

pr nord. neue kommunikation.

Marc Everling

Tel.: 05 31 / 7 01 01-24 / Fax: -51

E-Mail: m.everling@pr-nord.de

EControl-Glas GmbH & Co. KG

Dr. Hartmut Wittkopf

Tel.: + 49 (0) 3741 14820-102/ Fax: -150

E-Mail:presse@econtrol-glas.de

 

Apr 022012
 

Die Meldung steht für Sie auch als Textdokument zum Download bereit.


EControl-Glas auf der fensterbau/frontale

Dimmbares Sonnenschutzglas: Solarsensor-Automatik vorgestellt

Dimmbares Glas für „Smart Homes“: Neue Komfort-Steuerung / „EC Comfort“ fürs perfekte Raumklima

Mit dimmbarem Glas, das seine Eigenschaften je nach Wetterlage verändern kann, wurde die EControl-Glas GmbH (Plauen) bekannt. Auf der fensterbau/frontale in Nürnberg stellte das Unternehmen jetzt die automatische Steuerung ihrer Verglasung über einen Solarsensor vor. Überschreitet die Sonnenstrahlung einen vorher eingestellten Grenzwert, dimmt die Elektronik „EC Comfort“ das Glas automatisch. Vertriebsleiter Manfred Dittmar freute sich über eine hohe Anzahl von Besuchern, die aus ganz Europa an den Stand strömten: „Das internationale Interesse an unserer dimmbaren Verglasung wächst spürbar. Die Branche hat erkannt, dass EControl eine ebenso intelligente wie innovative Lösung für den gehobenen Wohnbau und für eine nachhaltige Objektarchitektur ist.“

„EC Comfort“ ist ein intelligentes Steuerungssystem, dass in Verbindung mit der dimmbaren Verglasung den Energieeintrag und die Tageslichttransmission für jeden Raum eines Gebäudes automatisch regelt. Über ein modernes Touch-Panel können „per Fingerstreich“ frei wählbare Dimmstufen eingestellt werden. Alternativ kommt die „Klimaautomatik“ ins Spiel: Registriert ein außen installierter Solarsensor das Überschreiten eines vorher eingestellten Grenzwertes, dimmt die intelligente Elektronik das Glas automatisch. Das ist insbesondere dann interessant, wenn die Nutzer eines Gebäudes konstant ideale Temperaturen und trotzdem viel Tageslicht benötigen, z.B. hinter großflächigen Glasfassaden in Bürogebäuden. Ebenso attraktiv ist es für Hausbesitzer: Bevor die Bewohner morgens zur Arbeit fahren, stellen sie das System auf Automatik ein. Wenn gegen Mittag die Außentemperaturen steigen und die Sonne intensiv strahlt, sendet der Solarsensor ein Signal an die Elektronik. „Die Steuerung reduziert daraufhin automatisch den solaren Energieeintrag, indem sie die Scheiben dimmt. So bleiben die Innentemperaturen stets angenehm. Das freut die Bewohner und ihren Geldbeutel – teure Klimatisierung kann entfallen“, erläutert Dittmar.

Ebenfalls auf starkes Besucherinteresse stieß zur Messe die Überkopfverglasung „EControl smart roof“. Hiermit bleiben Räume auch unter großflächigen Glasdächern ganzjährig angenehm temperiert – und das ohne außenliegende Verschattung. Der Grund: Auf der stärksten Dimmstufe lässt das Glas nur noch knapp zehn Prozent der wärmenden Sonnenstrahlen in den Raum und reduziert durch die angenehme Blautönung gleichzeitig Blendeffekte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.econtrol-glas.de.


Auf der fensterbau/frontale präsentierte EControl die automatische Steuerung des dimmbaren Glases über einen Solarsensor – per Touch-Panel „EC Comfort“.

Foto: EControl-Glas

Bild
downloaden (300dpi)


Presseinformation, Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an:

pr nord. neue kommunikation. Braunschweig

Rückfragen beantworten gern

pr nord. neue kommunikation.

Marc Everling

Tel.: 05 31 / 7 01 01-24 / Fax: -51

E-Mail: m.everling@pr-nord.de

EControl-Glas GmbH & Co. KG

Dr. Hartmut Wittkopf

Tel.: + 49 (0) 3741 14820-102/ Fax: -150

E-Mail:presse@econtrol-glas.de

 

 

Aug 252010
 

Die moderne Hightech-Alternative zu Jalousien und Rollläden ist „EControl“: Das schaltbare Sonnenschutzglas lässt sich auf Knopfdruck in fein justierten Stufen elektrochrom „abdunkeln“. So wird der Licht- und Wärmedurchgang individuell regelbar – je nach Jahreszeit und Wetterlage – und auf eine außen liegende Verschattung kann verzichtet werden. Das innovative Produkt ist in Bürogebäuden ebenso einsetzbar wie in Wohnbauten oder als Überkopfverglasung, denn es wird in handelsüblichen Rahmenprofilen verbaut. Auf der glasstec 2010 in Düsseldorf (Halle 10: Stand H36) präsentiert die EControl Glas GmbH & Co KG vom 28. September bis zum 1. Oktober 2010 seine intelligenten Produkte für Sonnen- und Blendschutz.
Mehr…

Apr 302010
 

Das schaltbare Sonnenschutzglas EControl verbindet Funktionalität und Design. Vielseitig einsetzbar in Bürogebäuden, Privathaushalten, Atrien und Wintergärten – EControl Sonnenschutzglas lässt sich problemlos in handelsübliche Rahmenprofile oder als Überkopfverglasung verbauen. Per Knopfdruck – oder voll automatisch – wird die Licht- und Energiedurchlässigkeit reguliert: Die Scheibe lässt sich in fünf Stufen abdunkeln, dadurch dringt weniger Sonnenwärme und -licht in den Raum.
Mehr…