Mrz 022012
 

Die Meldung steht für Sie auch als Textdokument zum Download bereit.


Intelligente Klima-Lösung für große Glasflächen

Dimmen statt verschatten

Überhitzung von Räumen mit EControl Glas intelligent vermeiden

Mit Wintergärten, Terrassen und großzügig verglasten Fassaden wollen Bauherren hauptsächlich eines erreichen: von Tageslicht durchflutete Räume. Und in Büros sind große Verglasungen ohnehin angesagt – denn Licht macht wach und spart Energie für elektrische Beleuchtung. Doch je größer die verglaste Fläche, desto eher heizen sich Räume bei starker Sonneneinstrahlung auf – insbesondere bei Südorientierung der Fassade. Abhilfe verschafft das dimmbare Sonnenschutzglas EControl: Es lässt sich über ein Touch-Panel in fein justierten Stufen eindunkeln. So wird der Licht- und Wärmedurchgang individuell geregelt und der Wetterlage angepasst – und Überhitzung selbst zur Mittagszeit im Hochsommer vermieden. Weiterer Vorteil gegenüber Verschattungen: Der Ausblick nach draußen bleibt.

EControl Glas wird per Knopfdruck oder über eine Klimaautomatik der Tages- und Jahreszeit angepasst. Das Funktionsprinzip: An eine „Sandwichscheibe“ mit innenliegender Nano-Beschichtung wird für den Schaltprozess ein Stromimpuls gegeben (3 Volt), woraufhin sich die Beschichtung angenehm blau einfärbt. So lässt sich das Glas in feinen Stufen dimmen. Je nach Intensität bleibt bis zu 90 Prozent der Sonnenenergie draußen. Wie das wirkt, zeigt ein Beispiel: Bei intensiver sommerlicher Sonneneinstrahlung an einem heißen Sommertag kann die Außenscheibe bis zu 70 Grad Celsius erreichen. Die Innenscheibe von EControl Glas bleibt bei voller Einfärbung mit 25 bis 30 Grad Celsius relativ kühl.

Noch mehr Komfort mit „EC Comfort“

Mit dem Touch-Panel „EC Comfort“ erfolgt das Dimmen einzelner Scheiben oder auch ganzer Glasfassaden individuell „per Fingerstreich“ oder über eine integrierte Klimaautomatik. Hierzu wird es über das Netzwerk mit einem Mini-PC verbunden, der an einen Solarsensor gekoppelt ist. Dieser liefert Messdaten, die der Rechner anschließend verarbeitet: Sonnenstrahlung, Temperatur, Tageszeit – entsprechend wird das Glas aufgehellt oder gedimmt.

Weitere Informationen unter www.econtrol-glas.de oder auf facebook unter www.facebook.com/econtrol.glas.


Licht- und Energietransmission werden mit dem dimmbaren Sonnenschutzglas EControl individuell regelbar. So wird das Raumklima zum „Wunschkonzert“.

Foto: EControl-Glas

Bild
downloaden (300dpi)


Presseinformation, Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an:

pr nord. neue kommunikation. Braunschweig

Rückfragen beantworten gern

pr nord. neue kommunikation.

Marc Everling

Tel.: 05 31 / 7 01 01-24 / Fax: -51

E-Mail: m.everling@pr-nord.de

EControl-Glas GmbH & Co. KG

Dr. Hartmut Wittkopf

Tel.: + 49 (0) 3741 14820-102/ Fax: -150

E-Mail:presse@econtrol-glas.de

 

 

Jun 302011
 

Die Meldung steht für Sie auch als Textdokument zum Download bereit.


Neue dimmbare Dachverglasung

90 Prozent Sonnenschutz, 100 Prozent Wohlfühlklima

„EControl smart roof“ lässt die Sommerhitze draußen / Dachverglasung, Atrium, Wintergarten: Jetzt 90 Prozent der aufheizenden Sonnenstrahlen aussperren

Der Sommer ist für viele Menschen die Zeit, in der es zu heiß ist, die Dinge zu tun, für die es im Winter zu kalt war. In Bürogebäuden mit einem Atrium oder großzügigen Dachverglasungen muss trotzdem gearbeitet werden. Abhilfe gegen das sommerliche Aufheizen von Räumen unter Dachverglasungen bietet jetzt „EControl smart roof“ – eine dimmbare Sonnenschutzverglasung. Mit einem Tastendruck wird der solare Energieeintrag je nach Sonnenintensität regelbar. Auf der höchsten Stufe bleiben 90 Prozent der solaren Energie draußen. Somit erhitzen sich auch von Tageslicht durchflutete Räume weniger, der Klimatisierungsaufwand sinkt deutlich und auf eine außen liegende Verschattung kann verzichtet werden.

„In modernen Bürogebäuden sind großflächige Verglasungen seit langem Standard. Atrien und Dachverglasungen erweitern den architektonischen Spielraum, wenn es um die maximale Tageslichtausbeute geht. Denn Tageslicht fördert Vitalität und Wohlbefinden, macht wach und verringert den Bedarf, Kunstlicht zuzuschalten. Das spart Energie und schont die Umwelt. Einerseits wird so naturnahes Leben und Arbeiten möglich, andererseits steigt die Gefahr der Aufheizung im Sommer. Die architektonische Konsequenz bislang: Verschattung und Installation teurer energieaufwändiger Klimatisierungskonzepte.

Intelligentes Konzept: Sonnenhitze einfach wegdimmen

Durch den Einsatz dimmbarer Verglasungen wie EControl smart roof sind großzügige Dachverglasungen und angenehme Raumtemperaturen auch im Hochsommer kein Widerspruch mehr. Für den Einsatz in herkömmlichem Isolierglas ist diese Technologie seit einigen Jahren etabliert, jetzt wurde sie speziell für die Anwendung im Dachbereich weiter optimiert. Mit „EControl smart roof“ bleiben auf der stärksten „Dimm-Stufe“ 90 Prozent der wärmenden Sonnenstrahlen draußen. Durch die angenehme Blautönung des Glases wird auch eine wirksame Blendreduzierung erzielt und außen liegende Verschattungsanlagen werden nicht benötigt. Das heißt auch: Der Aufwand für deren Installation, Betrieb, Wartung und Reinigung entfällt – und mechanische Verschleißteile gibt es ebenfalls nicht. Strom wird lediglich für den Dimmprozess benötigt: Hier reicht eine geringe Spannung von 3 Volt und das Glas färbt sich durch den „elektrochromen Effekt“ angenehm blau ein. Ein Wechsel der Stromrichtung kehrt den Prozess um und das Glas wird wieder hell. EControl smart roof lässt sich wie normales Isolierglas als Überkopfverglasung einbauen und mit zusätzlichen Funktionen kombinieren. Neben dem standardmäßig sehr guten Wärmedämmwert kann es auch in betretbarer Ausführung oder mit selbstreinigenden Eigenschaften kombiniert werden.


Großflächige Dachverglasungen schützen mit dem dimmbaren Sonnenschutzglas EControl smart roof effektiv vor Überhitzung – und lassen gleichzeitig viel Tageslicht herein.

Foto: EControl-Glas Bild
downloaden (300dpi)


Rückfragen beantworten gern:

pr nord. neue kommunikation.

Marc Everling

Tel.: 05 31 / 7 01 01-0 / Fax: -50

E-Mail: m.everling@pr-nord.de

EControl-Glas GmbH & Co. KG

Dr. Hartmut Wittkopf

Tel.: + 49 (0) 3741 14820-102/ Fax: -150

E-Mail: presse@econtrol-glas.de

11-03_Dachverglasung

Apr 212011
 

Die Meldung steht für Sie auch als Textdokument zum Download bereit.


Dimmbares Glas für den Wintergarten: EControl

Prima Klima im Wintergarten

So bleibt die Sommerhitze draußen / Dimmbares Fensterglas schützt vor dem Gewächshaus-Effekt

Wintergärten sind besonders im Frühling und Herbst wahre Wellness-Oasen. Wenn es draußen noch zu kühl ist, um im Garten zu sitzen, herrscht hier schon angenehme Wärme. Was im Frühling zu neidischen Blicken führt, wird im Sommer schnell als „Schwitzbude“ belächelt: Die Hitze im Wintergarten steigt, tagsüber bleibt er komplett verschattet, im Morgengrauen und den Abendstunden wird gelüftet. Die komfortablere Lösung bietet das dimmbare Sonnenschutzglas EControl: Per Knopfdruck wird der Licht- und Energiedurchlass je nach Sonnenintensität geregelt. So lässt sich die Hitze weitgehend „ausblenden“ – ohne ihn zur Dunkelkammer zu verschatten.

Die Hightech-Alternative zu Rollo oder Jalousie sind steuerbare Fensterscheiben. Sie lassen sich stufenweise „dimmen“. Die Bewohner bestimmen, wie viel Sonnenlicht in den Wintergarten gelangt – ohne herkömmliche Verschattungen, aber inklusive Überhitzungsschutz. EControl Fensterglas besteht aus einer „Sandwich-Scheibe“ mit einer innen liegenden nanostrukturierten Beschichtung. Wird eine geringe Spannung von 3 Volt angelegt, färbt sich die Schicht durch den „elektrochromen Effekt“ angenehm blau. Ein Wechsel der Stromrichtung kehrt den Prozess um und das Glas wird wieder hell. Und weil nur während der Ein- bzw. Entfärbung Strom fließt, ist der Energiebedarf minimal. Das Glas lässt auf der stärksten „Dimm-Stufe“ fast 90 Prozent der aufheizenden Sonnenstrahlen außen vor. Anschauliches Beispiel für die Effektivität: Im Hochsommer erhitzt sich die Außenscheibe eines elektrochromen Fensters auf bis zu 70 Grad Celsius. Die Innenscheibe bleibt bei voller Einfärbung mit 25 bis 30 Grad Celsius verhältnismäßig kühl.

Gesundheitsfürsorge inklusive

Tageslicht macht fit und fröhlich und kann, gerade bei den großen Glasflächen im Wintergarten, auch daheim, im Inneren von Gebäuden genossen werden. EControl-Glas lässt selbst auf stärkster „Sonnenschutzstufe“ den kühlen blauen Teil des natürlichen Lichtspektrums weitgehend hindurch. „Dieser Anteil der Sonnenstrahlen regt nicht nur das Pflanzenwachstum im Wintergarten an, sondern macht auch wach und wirkt positiv auf unser Wohlgefühl“, erläutert Dr. Hartmut Wittkopf, Geschäftsführer von EControl. Sonnenschein ist „Nervennahrung“. Er streichelt Körper, Geist und Seele, weil er zum Beispiel die Produktion von Vitamin D anregt, das „Sonnenvitamin“. Es ist ein Multitalent, schützt Knochen und Zähne, stärkt Herz und Kreislauf und macht wach und vital, weil es die Bildung des Schlafhormons Melatonin hemmt. Zugleich ist Vitamin D für die Bildung einer Reihe von Hormonen notwendig, die das seelische Wohlbefinden in Harmonie halten.

Mehr Informationen im Internet unter www.econtrol-glas.de, per Telefon: 03741 / 14820-102, Fax: 03741 / 14820-150 oder per E-Mail an info@econtrol-glas.de.


Ganzjährig freie Durchsicht und gesundes Tageslicht für Wintergärten und großflächige Terrassenverglasungen – ohne Überhitzung. Links im Bild: stärkste Dimm-Stufe. Rechts: ungedimmt.

 

Foto: EControl-Glas

Bild
downloaden (300dpi)


Presseinformation, Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an:

pr nord. neue kommunikation. Braunschweig

Rückfragen beantworten gern
pr nord. neue kommunikation.
Marc Everling
Tel.: 05 31 / 7 01 01-24 / Fax: -51
E-Mail: m.everling@pr-nord.de

EControl-Glas GmbH & Co. KG
Dr. Hartmut Wittkopf
Tel.: + 49 (0) 3741 14820-102/ Fax: -150
E-Mail:presse@econtrol-glas.de