Funktioniert Social Media für B2B-Unternehmen?

Auf Facebook, YouTube, Twitter & Co. präsentieren sich immer mehr Unternehmen, die an die großen Potentiale von Social Media glauben. Doch im B2B-Bereich funktionieren die Prozesse und Entscheidungsgrundlagen für Geschäfte anders als im Endkundenbereich.

Kaum ein Abschluss eines B2B-Geschäftes ist eine Momententscheidung. Gründe für Partnerschaften, Kundenbeziehungen, Projektzusammenarbeiten sind meist langfristig gesehene Vorteile. Entsprechend dauern Geschäftsbeziehungen im B2B-Geschäft auch länger an – oft über Jahre – und bewegen größere Geldbeträge als im Endkundengeschäft. Die Basis für solch langfristige Geschäftsbeziehungen ist in erster Linie Vertrauen und dieses wird nicht von heute auf morgen aufgebaut.

So gilt auch bei B2B Social Media: Es geht in erster Linie um die Schaffung einer Vertrauensbasis. Vertrauen in die Kompetenz, Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Fachexpertise.

Welche Inhalte eignen sich für B2B Social Media?

Social Media für B2B-Unternehmen ist nicht die Verbreitung von Werbebotschaften – viel mehr geht es darum, Fragen zu beantworten, Informationen zu liefern, Neuigkeiten zu präsentieren, Lösungsvorschläge zu machen. Die viel gepriesenen Inhalte (= Content) sind dabei die Erfolgsgrundlage. Die meisten Unternehmen haben bereits einige geeignete Themen, die entsprechend aufbereitet sehr gut für die Veröffentlichung und Verbreitung in Social Media geeignet sind: Kundenmagazine, Branchen-Neuigkeiten im Intranet, Pressespiegel und Pressetexte liegen meist schon vor.

Mit vielfältigen und fachlich fundierten Inhalten, baut man sich Vertrauen auf und wird als Experte in seinem Fachgebiet wahrgenommen.

Wie geht man also vor und welche Social Media Angebote nutzt man?

Am effizientesten ist oft die Kombination von verschiedenen Angeboten. So nutzt man zur Veröffentlichung umfangreicherer Texte mit komplexeren Themen den eigenen Blog. Die großen Social Media Netzwerke wie Facebook und Twitter sind sehr gut zur Verbreitung von Informationen geeignet – die Veröffentlichung komplexerer Texte ist hier allerdings nicht wirklich gut möglich.

Was erreicht man mit B2B Social Media?

Eigentlich funktioniert B2B Social Media damit ganz ähnlich wie Offline-Netzwerken: Es geht zunächst darum, Gleichgesinnte zu finden und anzusprechen. Das geschieht über fachnahe Themen – offline z.B. über Fachartikel, Vorträge, Konferenzen und online eben in Sozialen Netzwerken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.